Bürger wehren sich gegen Industriegebiet im Westen

Auf einer gut besuchten Bürgerversammlung, angeregt von der „Familie Loges“, äußerten Bürger ihren Unmut über die Absicht der Verwaltung  hier ein Industriegebiet auszuweisen. Der Rat hatte in seiner letzten Sitzung den von der Verwaltung vorgelegten Aufstellungsbeschluss positiv beschieden. Dieser Beschluss sieht vor, zwischen L810, Fedderwarder Landstr., A29 und L814 ein Gewerbe- und Industriegebiet zu erstellen. Wie in Wilhelmshaven üblich wurde dieses Projekt wieder am Bürger vorbei geplant, es reicht ja, wenn er es aus der „WZ“ erfährt.

Auf dieser Versammlung äußerte sich auch der Ratsherr und SPD Ortsvereinsvorsitzende, Karlheinz Föhlinger“  zu diesem Aufstellungsbeschluss.

Föhlinger: “ Ich, als SPD-Ratsherr, habe dem Aufstellungsbeschluss zugestimmt um genaueres von der Verwaltung über die angedachte Planung zu erfahren. Ich kann aber heute schon, sollte ich wieder in den Rat gewählt werden, sagen, dass ich der Ausweisung eines Industriegebietes an dieser Stelle, im Rat nicht zustimmen werde. Auch der SPD-Ortsverein WHV-West spricht sich gegen ein Industriegebiet aus und wird die Kritik der Bürger unterstützen. Der Ausweisung eines Gewerbegebietes aber werde man zustimmen.“

Leider wurde die ablehnende Haltung von Föhlinger zum Industriegebiet von der „Wilhelmshavener Zeitung“ sinnentstellend  und unzutreffend wiedergegeben.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.