Landtagskandidat Holger Ansmann zu Gast im Ortsverein West

Auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West konnte der Ortsvereinsvorsitzende Karlheinz Föhlinger als Referenten den SPD – Landtagskandidaten Holger Ansmann begrüßen.

Holger Ansmann zeigte sich optimistisch. Es werde nach der Landtagswahl am 20. Januar 2013 in Hannover eine neue Landesregierung unter der Leitung von Stephan Weil geben. Eine Ablösung der jetzigen CDU – geführten Regierung durch Rot / Grün sei realistisch. Die SPD, so Ansmann, sei die Partei der sozialen Gerechtigkeit. Soziale Themen und Chancengleichheit für alle gesellschaftlichen Gruppierungen werden in den kommenden Monaten des Landtagswahlkampfes eine bedeutende Rolle spielen. Die SPD steht dabei für einen Weg, der den Menschen wieder in den Mittelpunkt stellt. Bei seinen Besuchen in sozialen und heilpädagogischen Einrichtungen ist Holger Ansmann immer wieder über das große Engagement der  dort Beschäftigten beeindruckt.

 

Der Kern jeglicher Sozialpolitik müsse die Bildungspolitik sein, so Ansmann. Nur eine grundsolide Bildung und Ausbildung garantiere den Bürgerinnen und Bürgern einen Zugang zu den Arbeitsplätzen. Schon heute könnten viele Arbeitsplätze nicht besetzt werden, weil das entsprechende Know-how nicht vorhanden sei. Das müsse durch eine vernünftige Bildungspolitik auf Landesebene geändert werden. Weniger Arbeitslosigkeit stärke zudem die öffentlichen Haushalte, was gerade in Wilhelmshaven von nicht geringer Bedeutung sei.

Holger Ansmann, das wurde den anwesenden Mitgliedern sehr schnell klar, steht als ehemaliger Betriebsratsvorsitzender der Olympia-Werke AG nicht nur für sozialpolitische Kompetenz. Seiner wirtschaftspolitischen Kompetenz sei es zu verdanken, so die Ortsvereinsmitglieder, dass auf dem Areal im Technologie Centrum Nordwest (TCN) viele Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Den Ausführungen Ansmanns schloss sich eine rege Diskussion an. Insbesondere die Organisation und der Ablauf des bevorstehenden Wahlkampfes wurden diskutiert. Außerdem wählte der Ortsverein West die Delegierten für die Kreisdelegiertenkonferenz (Wahl des SPD – Direktkandidaten für die nächste Bundestagswahl) und für die Bundestagswahlkreisdelegiertenkonferenz (Aufstellung der Landesliste für die nächste Bundestagswahl) am 16. November 2912 im Schützenhof Jever. Als Delegierte wurden gewählt: Nurhayat Bakir, Sigrid Janssen, Holger Ansmann, Klaus Bolinius, Karlheinz Föhlinger, Detlef Schön, Rainer Weber.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.