Werden SPD – Mitglieder von der BASU oder der Partei ‚Die Linke‘ bezahlt?

Der Kreisvorsitzende der Wilhelmshavener SPD, Helmut Stumm, reagierte auf den WZ – Artikel (vom 07.08.2009, siehe unten) ‚Stellvertreter werfen SPD-Chef mangelnde Teamfähigkeit vor‘ in einer breit gestreuten Rundmail wie folgt:

Liebe Genossinnen und Genossen,
ich bin seit 3 Tagen aus meinem Kurzurlaub zurück und durfte den WZ- Artikel von Elke und Detlef zur Kenntnis nehmen.

Seit geraumer Zeit erscheinen fast wöchentlich Artikel in der WZ, die sich mit dem Zustand der SPD in WHV auseinandersetzen und häufig auch mit meiner Person als Parteichef. Die Verfasser sind immer die gleichen.

Die SPD wird als zerstrittener Haufen dargestellt, der sich nur mit sich selbst beschäftigt und sich nicht um Bürger und Sachthemen kümmert. Ich bin ein Versager, der seine Versprechen nicht einhält, gescheitert ist und dem es an Teamfähigkeit mangelt.

Ich will dies an dieser Stelle inhaltlich nicht kommentieren.

Was bezweckt ihr Verfasser dieser Artikel mit dieser Form der „Öffentlichkeitsarbeit“?

Glaubt ihr, dass ich das Tempo der OV- Strukturreform beschleunige oder über die Köpfe der anderen Vorstandsmitglieder hinweg ein bestimmtes Ergebnis vorwegnehme, nur weil ihr gebetsmühlenhaft in der Presse wiederholt, dass ich mich zu einem bestimmten Ergebnis verpflichtet hätte? Glaubt ihr, Elke und Detlef, dass meine angeblich fehlende Teamfähigkeit zunimmt, wenn ihr über die WZ mit mir korrespondiert?

Da ihr das nicht ernsthaft glauben könnt, andererseits aber völlig klar ist, dass diese Form der Berichterstattung über die SPD und ihren Vorsitzenden unsere ohnehin geringen Wahlchancen noch weiter schmälert, frage ich mich, was ihr mit diesen ständigen negativen, parteischädigenden Artikeln bezweckt.

Ist es einfach nur die Lust am Untergang, an der Zerstörung? Wollt ihr die Partei endgültig kaputt schiessen, um dann sagen zu können: Seht her, die „Etablierten“ sind gescheitert, jetzt wird es Zeit, dass die jungen „Kritischen“ das Ruder übernehmen!? Werdet ihr von der BASU oder der Partei Die Linke dafür bezahlt?

Ich denke da wirklich darüber nach. Vielleicht sprecht ihr mal mit mir und erklärt mir, was euch treibt, mitten im Bundestagswahlkampf eine öffentliche Auseinandersetzung zu führen, die jedes Eingreifen unserer politischen Gegner überflüssig macht.

Und noch etwas: Denkt und schreibt über die Partei und  mich was ihr wollt. Aber macht das in den OVs, im KV- Vorstand oder meinetwegen noch auf den bekannten Spezialhomepages. Aber lasst WZ, Jeversches Wochenblatt und andere Zeitungen aus dem Spiel. Zumindest bis zum 27. September. Ihr trefft damit letztlich nur Karin (ist vielleicht das eure Absicht?) und ganz am Ende alle Bürger. Oder wollt ihr gerne schwarz-gelb regiert werden?

Gebt mir Antwort!

Liebe Grüsse
Helmut

1 Kommentar
  1. Heinz-Peter Tjaden
    Heinz-Peter Tjaden sagte:

    guten abend, herr stumm,

    die wilhelmshavener spd ist auch schon zu meinen juso-zeiten in einem merkwürdigen zustand gewesen, aber nun schlagen sie dem fass die krone auf das godesberger programm 🙂 glauben sie wirklich, dass sich spd-mitglieder, die auch schon mal basu-postbote spielen, dafür bezahlen lassen? die sind doch nicht bei der jadepost 🙂

    schade, dass es keinen wilhelmshavener fernsehsender gibt. hp kerkeling als kanzlerkandidat könnte doch glatt einpacken 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.